Wiener Melange: eine süße Perle (Rezept und Erklärung!)

Wiener Melange

Wiener Melange ist ein bekannter Begriff und nicht umsonst so gewählt. Denn der Ursprung dieses Kaffees liegt in Wien. Obwohl die Österreicher ihn selbst einfach Melange nennen, hat dieser köstliche Kaffee wenig Gewöhnliches. Es ist höchste Zeit, einen Kaffee kennenzulernen, der eine Mischung aus bitter, süß, heiß und kalt ist.

Kaffee wiener melange zubereiten: Was steckt?

Für einen guten Geschmack ist es wichtig, dass Sie bei der Zubereitung der Wiener Melange die richtigen Zutaten verwenden.

Und das beginnt mit einem guten Espresso, der für den Kaffeegeschmack im Ganzen sorgt. Zusätzlich wird warme Milch hinzugefügt. Wichtig ist, dass diese Milch nicht gekocht, sondern warm ist.

Die Original Wiener Kaffee enthält ursprünglich ein Eigelb. Manchmal bekommt man das nicht, wenn man in einem Restaurant oder Café eine Melange bestellt.

Standard bei der Wiener Melange ist Schlagsahne. Und das ist aufgrund der cremigen Struktur auch ein guter Ersatz für das Eigelb. Brauner Zucker wird hinzugefügt, um dem Kaffee einen extra süßen Geschmack zu verleihen. Und als krönender Abschluss der Wiener Kaffee eine geriebene Bitterschokolade.

Mit dem richtigen Verhältnis ein wahrer Genuss

Durch das richtige Verhältnis von bitter, süß und sauer hat der Kaffee einen reichen und dennoch milden Geschmack. Diesen Kaffee trinkt man in der Regel nicht aus einer gewöhnlichen Kaffeetasse, sondern aus einem halbhohen Glas.

Dadurch können Sie die verschiedenen Schichten wie Kaffee und aufgeschäumte Milch richtig sehen. Und das erhöht das Gesamterlebnis. Die Schicht aufgeschäumter Milch ist übrigens nicht so dick wie bei einem Cappuccino. Das macht diesen Wiener Kaffee eindeutig zu einer anderen Kaffeesorte.

In Wien wird die Wiener Melange traditionell in Kaffeehäusern getrunken. Aber langsam kann man den Kaffee auch in anderen Gastronomiebetrieben bestellen. Mit einer schönen Mozartkugel an der Seite ist es komplett.

Sie können diese Art von Kaffee zu jeder Tageszeit trinken. Als Munter macher um 11 Uhr oder als Aperitif nach dem Essen. Dank der Mischung aus Aromen, die er enthält, passt dieser Kaffee zu jedem Moment des Tages.

Verschiedene Geschmacksrichtungen und Arten von Wiener Melange

Kein Fan von heißem Kaffee, aber magst du Eiskaffee? Dann sind Sie bei der Wiener Melange genau richtig. Dieser Kaffee kann sowohl heiß als auch kalt genossen werden. Die Kälte wird noch mehr betont, weil Sie eine Kugel Vanilleeis in den Kaffee geben.

Wiener Melange art Eiskaffee

Das machst du natürlich, nachdem du den Kaffee im Kühlschrank komplett auskühlen lassen hast. In Kombination mit der Schlagsahne schmeckt man den cremigen Geschmack des Eises, ohne dass es gleich schmilzt.

Es besteht eine gute Chance, dass Sie noch mehr Varianten dieses Getränks begegnen werden. Wie bereits erwähnt, bereitet ein Barista es mit einem Eigelb zu. In einem anderen Café trinkt man ihn nur mit Schlagsahne. Manchmal wird auch Vanillezucker anstelle von braunem Zucker hinzugefügt. Oder die bittere Schokoladenreibe wurde durch Zimt ersetzt.

Für diejenigen, die keinen Kaffee mögen, ob heiß oder kalt, gibt es sogar die Möglichkeit, eine Version mit Schokoladenmilch zu bestellen. Am besten schmeckt es aber natürlich, wenn man die traditionelle Wiener Melange trinkt, wie es die Wiener einst vorsahen.

Wie macht man die Wiener Melange selbst? Das Rezept!

Sich in einem Café oder Restaurant mit einer Wiener Melange verwöhnen zu lassen, ist natürlich immer schön. Aber warum gönnen Sie sich nicht einfach eine Wiener Melange zu Hause? Sie wählen Ihren Lieblingskaffee in der Stärke, die Sie gerne trinken.

Ursprünglich ist der Kaffee, den Sie für die Wiener Melange verwenden, ziemlich stark. Das muss aber nicht sein, wenn Sie den Kaffee selbst zubereiten.

Darüber hinaus können Sie durch die Zubereitung des Kaffees die Zusammensetzung variieren und an den Moment des Servierens anpassen. Ein lauer Sommerabend verlangt nach einem eiskalten Kaffee und zu einem Heißgetränk am knisternden Feuer im Herbst entscheidet man sich natürlich für ein Topping mit Zimt.

Welche Kaffeemaschine benötigen Sie?

Die Basis kann aus verschiedenen Kaffeesorten bestehen. Also auch von Kaffee mit einer Stärke, die Sie normalerweise für Ihren Cappuccino oder Espresso wählen würden.

Wenn Sie eine Kaffeemaschine haben, mit der Sie verschiedene Kaffeesorten zubereiten können, z. B. mit Tassen, wählen Sie die Geschmacksrichtung, die Ihnen am besten gefällt. Passen Sie dann die Kaffeemenge dem hohen Glas oder der Kaffeetasse an, in der Sie die Wiener Melange servieren möchten.

Selbst wenn Sie einer Kaffeevollautomat haben, ist es überhaupt kein Problem, eine köstliche Wiener Melange zuzubereiten. Alles, was Sie tun müssen, ist, den Kaffee auf die gewünschte Stärke einzustellen und Ihre Lieblingszutaten-Komposition hinzuzufügen. Hast du ein Dampfrohr dabei? Anschließend können Sie die Milch mit Hilfe eines Milchkännchens aufschäumen!

Egal, ob Sie für sich selbst oder für Ihre ganze Freundesgruppe eine Tasse Wiener Melange zubereiten. Das Trinken dieses Kaffees ist ohne Zweifel ein Moment zum Genießen.

Schreibe einen Kommentar